close
no thumb

BahnCard Commerzbank

Die „Deutsche Bahn“ und die Commerzbank sind Vertragspartner. Daher bietet die „ Deutsche Bahn“ ihren Kunden wahlweise die Beantragung einer BahnCard- Kreditkarte an. Interessenten können entsprechende Anträge in sämtlichen DB – Reisezentren oder online unter „ bahn.de/kreditkarte“ ausfüllen.

Wer darf die BahnCard Commerzbank Kreditkarte beantragen?

Ein Mindestalter von 18 Jahren und ein Wohnsitz im deutschen Bundesgebiet sind bindende Voraussetzungen für die Beantragung. Zusätzlich müssen Antragssteller zwingend Inhaber einer kreditkartenfähigen BahnCard sein. Diese haben eine Mindestrestlaufzeit von 2 Monaten zu umfassen. BahnCard 25, die ermäßigte BahnCard 25 sowie My BahnCard 25 können mit der Kreditkartenfunktion ausgestattet werden. Zusätzlich sind My BahnCard 50, BahnCard 50 bzw. die ermäßigte BahnCard 50 mit der entsprechenden Funktion erhältlich. Ebenso können BahnCard 100 und BahnCard 100 im Abo mit der Kreditfunktion versehen werden.

Potentielle Kreditkarteninhaber müssen keine Kunden der Commerzbank sein. Ein dortiges Girokonto ist somit keine Bedingung, die es zu erfüllen gilt. Lediglich die bestehende Bankverbindung ist in den Unterlagen zu vermerken, um die monatlich anfallenden Beiträge der individuellen Kreditkartenabrechnung decken zu können.

Zudem geht der Ausstellung der betreffenden BahnCard eine Identitätsprüfung voraus. Die rechtliche Grundlage hierfür bildet § 8 des Geldwäschegesetzes. Außerdem werden Interessenten einer Bonitätsprüfung unterzogen.

Die Kosten der BahnCard Commerzbank Kreditkarte

Die BahnCard- Kreditkarte ist mit einem Jahresbeitrag von 34 € verbunden. Diese Summe ist zusätzlich zu der jährlichen BahnCard – Gebühr zu entrichten. Demgegenüber ist die Beantragung der Kreditkarte für Nutzer einer Bahn Card 1. Klasse und einer BahnCard 100 kostenlos. Die BahnCard Kreditkarte Platin deckt ergänzend ein breites Spektrum an Versicherungsleistungen ab. So erhalten Inhaber dieser Karte eine Bahnreise – Serviceversicherung, eine Reiseunfall-, eine Reisegepäck-, eine Reisekranken- und eine DB – Spar- und Spezialpreisversicherung. Für diese Kreditkarte wird ein jährlicher Betrag von 64 € erhoben. Personen, die über eine Bahn Card 100 verfügen, können die Karte gebührenfrei beantragen.

BahnCard Partnerkarten können auf Wunsch ebenfalls mit der Kreditkartenfunktion ausgestattet werden. Die Kosten dafür betragen 29 € für die Kreditkarte Standard und 44 € für die Platinkarte.

Die Gültigkeit der jeweiligen Kreditkarte ist an die Gültigkeit der BahnCard gebunden. Nach der Antragsstellung erhalten legitimierte Personen die Karte innerhalb von 14 Tagen per Post. Für die Erstausstellung der erforderlichen PIN wird eine Gebühr von 2 € fällig.

Kündigung der BahnCard Commerzbank Kreditkarte?

Der Kreditkartenvertrag kann jederzeit optional gekündigt werden. Die Laufzeit der persönlichen BahnCard bleibt unangetastet. Die erforderliche Kündigungsfrist liegt bei einem Monat. Kündigungen sind schriftlich an folgende Adresse zu richten:

BahnCard Kreditkarten – Service
Postfach 110347
60038 Frankfurt am Main

Die BahnCard – Kreditkarte bietet Kunden mannigfaltige Vorteile. So sind gesammelte Prämienpunkte vor dem Verfall geschützt und Umsätze bei der „ Deutschen Bahn“ sowie bei den zahlreichen Vertragspartnern werden in Form von attraktiven Bonuspunkten vergütet. Zusätzlich können Inhaber der Karte an 2500 Geldautomaten der Commerzbank weltweit gebührenfrei Bargeld abheben. Die Verknüpfung von BahnCard und Commerzbank ist für Verbraucher ausgesprochen attraktiv. Laut Bahnverbandssprechern gibt es unzählige Schnäppchenjäger, die fleißig mit der Kreditkarte zahlen, aber nur selten mit der Bahn fahren. Deshalb stellt das Angebot von BahnCard und Commerzbank ein gutes Marketinginstrument dar.

Tags : BahnCardCommerzbank
    Moritz

    The author Moritz

    Leave a Response