close
no thumb

BahnCard Kosten

Bei den BahnCard Angeboten der Deutschen Bahn AG handelt es sich um attraktive Rabattkarten, von denen insbesondere Vielnutzer deutscher Züge finanziell stark profitieren können.

Unterschiedliche Arten der BahnCard garantieren, dass für jeden Nutzungstyp ein optimales Angebot gefunden werden kann.

Zu den beliebtesten BahnCard-Typen zählen die BahnCard 25, die BahnCard 50 und die BahnCard 100. In der BahnCard 100 sind sämtliche Fahrten in Zügen der Deutschen Bahn AG inkludiert, so dass ein vorheriger Ticketkauf vor dem Einsteigen unnötig wird. Derzeit kostet die BahnCard 100 für die Nutzung der 2. Klasse 4.270 Euro pro Jahr, für die Nutzung der 1. Klasse 7.225 Euro. Der Vertrag läuft dabei 12 Monate. Die BahnCard 50, die die Reduzierung des regulären Ticketpreises zur Hälfte ermöglicht, kostet für die Nutzung der 2. Klasse aktuell 255 Euro, für die Nutzung der 1. Klasse 515 Euro. Mit der BahnCard 25 lässt sich noch ein Viertel des regulären Preises für ein Bahnticket einsparen. Für die BahnCard 25 sind für die Nutzung der 2. Klasse derzeit 62 Euro, für die Nutzung der 1. Klasse 125 Euro fällig.

Sind Ermäßigungen auf die BahnCard Kosten möglich?

Für bestimmte Personengruppen bietet die Deutsche Bahn AG interessante Ermäßigungsangebote an. Von diesen Rabatten können Senioren, gesundheitlich eingeschränkte Personen, junge Leute und Geschäftsreisende profitieren. Beispielsweise können Studenten mit der My BahnCard 50 für nur 69 Euro ein Jahr lang 50 % des regulären Ticketpreises einsparen. Dieser Preis beinhaltet dabei die Nutzung der 2. Klasse. Die Bahnkarten können grundsätzlich jederzeit online oder am Fahrkartenschalter erworben werden. Da auf der BahnCard persönliche Daten, wie zum Beispiel die Anschrift des Kunden, und ein Foto abgedruckt werden, muss für den Erwerb ein Ausweisdokument vorgelegt werden.

Probeabos

Um die Angebote und auch die Preisstruktur der Bahn-Abonnements in Ruhe kennenzulernen, bietet das Unternehmen oftmals ProbebahnCards im Rahmen von Aktionen an. Bei diesen Probeangeboten beträgt die Vertragslaufzeit meist nur drei Monaten. Trotz der sehr kurzen Vertragslaufzeit können relativ hohe Ersparnisse erzielt werden. Die Probeverträge können bequem sechs Wochen vor Ablauf der Vertragslaufzeit schriftlich gekündigt werden und beinhalten keinerlei Folgekosten, die über die Nutzung des Zeitraums von drei Monaten hinausgehen.

*Alle Angaben ohne Gewähr – Stand 21.01.2018 – Quelle: www.bahn.de*

Tags : BahnCardKostenPreisPreise
    Moritz

    The author Moritz

    Leave a Response