close
deutschland-nomade-bahncard-lastschrift

Keine Mahnungen mehr mit der BahnCard Lastschrift

Die BahnCard ist ein beliebtes Produkt unter Bahnreisenden. Ob Gelegenheitsfahrer oder Vielreisender, wer mit der Bahn unterwegs ist, profitiert von dem Rabattprogramm BahnCard. Die BahnCard 25 gibt 25 Prozent Rabatt auf den Fahrscheinkauf, mit einer BahnCard 50 gibt es sogar 50 Prozent Rabatt. Wer sich eine BahnCard 100 leistet, muss überhaupt kein Ticket mehr erwerben. Das Vorzeigen der BahnCard reicht aus, um mit Bus und Bahn durchs Land zu reisen.

Die BahnCard wird im Abonnement erworben und so erhalten Inhaber jedes Jahr zur Verlängerung der BahnCard eine Rechnung von der Deutschen Bahn.

Damit nicht bei jeder Verlängerung eine Überweisung getätigt werden muss, bietet die Bahn ihren Kunden an, zum Bezahlen der BahnCard ein Lastschrift Mandat zu erteilen. So werden die Kosten ganz einfach vom Konto abgezogen.

Wie kann ich die BahnCard Lastschrift bezahlen?

Wer der Deutschen Bahn eine SEPA Einzugsermächtigung für die Bezahlung per BahnCard Lastschrift erteilen möchte, muss einen etwas komplizierteren Prozess durchlaufen.

Zunächst müssen Kunden nach dem Login bei “Meine Bahn” auf den Menüpunkt “Zahlungsdaten/Lastschrift” klicken. Dort muss “Jetzt einrichten” ausgewählt werden. Nachdem alle erforderlichen Daten eingetragen wurden, erhalten Bahnkunden per Post einen Freischaltungscode. Die Zustellung dauert wenige Tage.

Wenn der Freischaltcode per Post eingetroffen ist, muss er nur noch unter “Meine Bahn” angegeben werden. Dann ist das Lastschriftverfahren freigeschaltet und die Bezahlung der BahnCard mit Lastschrift ist möglich.

Welche Vorteile bietet das Verfahren?

Auch wenn der Einrichtungsprozess ein wenig kompliziert ist, lohnt sich der Aufwand.

Anschließend werden nicht nur die jährlichen Kosten für die BahnCard einfach vom Konto eingezogen. Auch beim Ticketkauf im Internet kommt das Lastschriftverfahren zur Anwendung.

Wenn die entsprechende Funktion freigeschaltet wurde, können Tickets auch am Automaten über dieses Verfahren erworben werden. Erforderlich ist dafür nur die BahnCard und ein selbstgewählter PIN.
Mit diesen Daten wird die Bezahlung des Tickets am Automaten über das freigeschaltete Lastschriftverfahren abgewickelt. Das spart Zeit und es besteht keine Gefahr, dass bei der nächsten BahnCardrechnung die Überweisung verschlafen wird.

Mit dem Lastschriftverfahren für die BahnCard müssen Kunden nichts weiter tun und der Einrichtungsprozess mit Freischaltungscode ist einmalig.

Tags : BahnCardBezahlenLastschrift
    Moritz

    The author Moritz

    Leave a Response