close
deutschland-nomade-bahncard-nicht-dabei

BahnCard nicht dabei – kein Problem!

Viele Kunden haben die BahnCard nicht dabei oder einfach vergessen. Dies kann recht schnell passieren, denn viele Bahnfahrer lassen ihre Karte versehentlich bei sich zu Hause liegen oder sie wird ihnen gestohlen.

Zunächst wird der Fahrkartenkontrolleur nach der BahnCard fragen. In diesem Falle ist es sehr wichtig, dass man ehrlich zum Kontrolleur ist und diesem auch mitteilt, dass man eigentlich eine BahnCard besitzt, aber diese leider zu Hause vergessen hat. Der Kontrolleur wird, je nachdem, welche Karte man besitzt, den reduzierten Preis zurückverlangen. (Oft aber auch einfach nur ermahnen!) Sollte also mit einer Karte 25 oder 50 Prozent gespart worden sein, dann müssen die Kunden diesen Preis an Kontrolleure vor Ort zurück bezahlen. Sollte einmal ein Kind seine Karte vergessen haben, dann sind die Kontrolleure dabei häufig nachsichtiger und benachrichtigen hierbei die Eltern. Normale Passagiere müssen jedoch die Preisdifferenz gleich vor Ort zahlen, da sie sonst aufgefordert werden, den Zug im nächsten Bahnhof zu verlassen.

Geld zurück bis zu 14 Tage!

Wer seine BahnCard nicht dabei hat, der muss aber am Ende nicht leer ausgehen. In den meisten Fällen können die Kunden ihr Geld wieder zurückbekommen, wenn sie später nachweisen können, dass sie tatsächlich im Besitz einer BahnCard sind. Es reicht hierfür aus, wenn das Kundencenter kontaktiert wird. Der Kunde gibt seine genauen Daten durch und sagt, welchen Preis er nun nachzahlen musste. Gegen eine Bearbeitungsgebühr von 7 Euro erhält der Fahrgast den bezahlten Rabatt wieder zurück. Hierfür haben die Kunden insgesamt 14 Tage Zeit – danach erlischt der Anspruch auf das Rückgeld.

Neben den Daten des Kunden werden noch weitere Belege beim Center benötigt. Der Kontrolleur gibt dem Fahrgast nach der Nachzahlung einen Beleg. Diesen muss er vorzeigen, damit er tatsächlich das Geld zurückerhält. In der Regel ist es immer besser, wenn die Kunden bei Verlust ihrer Karte sofort eine Ersatzkarte beantragen. Hierbei können sie sich die vorläufige Karte ganz leicht ausdrucken und erhalten dann später per Post das Original.

Ansonsten ist es hilfreich, wenn das gelöste Ticket gemeinsam mit der BahnCard in die Brieftasche gesteckt wird. Auf diese Weise kann die BahnCard nicht mehr verlorengehen und ist immer griffbereit, wenn ein Kontrolleur diese kontrollieren möchte.
Noch schlauer ist natürlich das Hinterlegen der BahnCard auf dem Handy! Wie das geht, erfährst du bald hier im Blog.

Tags : BahnCardohneVerloren
    Moritz

    The author Moritz

    Leave a Response