close
no thumb

BahnCard – Was ist das?

Bei einer BahnCard handelt es sich um eine kostenpflichtige Rabattkarte der Deutschen Bahn. Insbesondere für Vielfahrer handelt es sich bei der Karte preislich oftmals um ein interessantes und finanziell lohnenswertes Angebot. Kunden profitieren mit der Karte von Preisnachlässen, während das Bahnunternehmen Kunden langfristig an sich binden kann. Die Karte ist meist vor der erstmaligen Nutzung zu zahlen, so dass die Deutsche Bahn noch vor der entsprechenden ersten Inanspruchnahme die Sicherheit hat, dass seitens des Kunden für die genutzte Leistung gezahlt wird.

Die Beliebtheit der BahnCard

Obwohl die Angebote der Fernbusunternehmen in den letzten Jahren eine starke und besonders preisgünstige Konkurrenz für die Deutsche Bahn geworden sind, besitzen aktuell rund fünf Millionen Bahnkunden die Rabattkarte. Mehr als die Hälfte des Umsatzes, den das Unternehmen derzeit erwirtschaftet, wird dabei über den Gewinn aus den Verkäufen erzielt. Eigentümer dieses Kartentyps profitieren dabei nicht nur von preislich reduzierten Bahntickets, vielmehr können die Kunden am attraktiven Kundenbindungsprogramm bahn.bonus und am Vielfahrerprogramm bahn.comfort teilnehmen.

Das Sammeln von Umsätzen führt außerdem zu einer Steigerung von Punkten, die im Anschluss gegen weitere Rabatte eingetauscht werden können. Auch kann die Karte seit kurzer Zeit als Identifikationsmethode für Online-Tickets, als Handyticket und als Zahlungsmethode am Fahrkartenautomaten (durch das Einrichten eines Lastschriftverfahrens) genutzt werden.

Das derzeitige Tarifsystem der BahnCard

Seit 2003 gibt es drei unterschiedliche Karten-Typen. Hierzu gehören die BahnCard 25, die BahnCard 50 und die BahnCard 100. Alle drei Typen sind jeweils mit der Option für die Benutzung der 1. oder der 2. Klasse buchbar.

Im Jahr 2005 wurde die Karte für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahre eingeführt. Im August 2015 wurde darüber hinaus die My Karte 25 und die My Karte 50 eingeführt. Beide Kartentypen können von jungen Kunden bis einschließlich 26 Jahre genutzt werden. Bei den meisten Karten-Typen handelt es sich um Abonnements, welche sich bei einer ausbleibenden fristgerechten Kündigung durch den Eigentümer automatisch verlängern. Lediglich einige Geschäftskunden sind von den Kündigungsfristen befreit.
Rabattkarten können sowohl online bestellt, als auch persönlich am Fahrkartenschalter erworben werden. Da die persönlichen Daten im Kartensystem hinterlegt werden, sollte der potenzielle Käufer der Karte für den geplanten Kauf ein Ausweisdokument zur Hand haben.

*Alle Angaben ohne Gewähr – Stand 21.01.2018 – Quelle: www.bahn.de*

Tags : BahnCard
    Moritz

    The author Moritz

    Leave a Response