close

BahnCard Geltungsbereiche

BahnCardBahnCard Geltungsbereiche

BahnCard Niedersachsenticket

deutschland-nomade-bahncard-niedersachsenticket

BahnCard Niedersachsenticket

Die Deutsche Bahn stellt verschiedene Angebote bereit, mit denen man günstig durch Deutschland sowie die einzelnen Bundesländer fahren kann. Wenn man es richtig macht, kann man so im Vergleich zum Normalpreis bares Geld sparen, sodass die Bahn zu einer preisgünstigen Alternative zu Flug und Auto wird, mit der man seine Ziele zudem schnell erreicht. Für Menschen in Niedersachsen dürften vor allem zwei Angebote interessant sein: Die BahnCard und das Niedersachsenticket. Doch lassen sich die beiden Angebote sogar womöglich kombinieren?

Gültigkeiten der BahnCard

Eine BahnCard ist in drei verschiedenen Ausführungen erhältlich. So gibt es die BahnCard 25, die BahnCard 50 und die BahnCard 100 sowie zahlreiche Angebote für Jugendliche, Rentner und Leute, die die BahnCard testen möchten. Die Zahl hinter dem Wort BahnCard steht dabei immer für den Prozentsatz, dem man beim Erwerb eines Tickets spart. So erhält man bei der BahnCard 25 ganze 25 % Rabatt auf den Flex- und auf den Sparpreis im Nah- sowie Fernverkehr. Bei der BahnCard 50 sind es schon 50 % Rabatt auf den Flexpreis und ebenfalls 25 % Rabatt auf den Sparpreis. Wer sich die BahnCard 100 leistet, kann in ganz Deutschland ohne zusätzlichen Aufpreis und ohne den Kauf eines Tickets mit den Zügen des Nah- und Fernverkehres fahren.

Niedersachsenticket kaufen

Das Niedersachsenticket ist ein Ticket für den Nahverkehr in Niedersachsen sowie Hamburg und Bremen und mit dem Niedersachsenticket Plus sogar bis Groningen in den Niederlanden. Das Ticket ist einen Tag lang gültig und kostet für Alleinreisende 23 Euro, wobei bis zu vier weitere Personen mit dem Niedersachsenticket fahren können, während für jede Person jeweils vier Euro mehr gezahlt werden müssen. Bei dem Niedersachsenticket handelt es sich um ein stark vergünstigtes Angebot der Deutschen Bahn für den Nahverkehr. BahnCard und Niedersachsenticket können somit nicht kombiniert werden.

Reisende können mit der BahnCard jedoch im Niedersachsen-Tarif Geld sparen. So werden BahnCard 25 und BahnCard 50 im Tarifgebiet außerhalb der Verkehrsverbunde ganz normal anerkannt, wobei einige Features wie die bahn.bonus-Punkte wegfallen. Inhaber einer BahnCard 100 reisen auch im Niedersachsen-Tarif völlig kostenlos. Vor dem Antritt der Reise sollte man daher die Preise vergleichen. Für Gruppen-Tagesreisen ist das Niedersachsenticket auch ohne BahnCard unschlagbar günstig.

*Alle Angaben ohne Gewähr – Stand 21.01.2018 – Quelle: www.bahn.de*

Weiterlesen
BahnCardBahnCard Geltungsbereiche

BahnCard Nahverkehr

deutschland-nomade-bahncard-nahverkehr-min

BahnCard Nahverkehr

Die BahnCard ist ein Angebot, das im Nah- sowie Fernverkehr genutzt werden kann. Bucht man Bahn-Tickets im Fernverkehr, ermöglicht die BahnCard einen bestimmten Rabatt auf den Flexpreis sowie auf den Sparpreis. Dieser Rabatt ist einfach nachzuvollziehen und auf der Website der Deutschen Bahn sowie an den Schaltern an Bahnhof direkt einsehbar.

Nutzung der BahnCard im Nahverkehr

Möchte man die BahnCard im Nahverkehr nutzen, wird es etwas komplizierter. Schließlich ist die Deutsche Bahn meist an die Tarife der örtlichen Verkehrsgesellschaften gebunden. Dabei können die Nahverkehrstickets in der Regel in allen Verkehrsmitteln innerhalb des Tarifgebiets genutzt werden, sodass man mit ihnen neben der Bahn auch zum Beispiel Straßenbahn, Bus oder U-Bahn nutzen kann. Die BahnCard ist jedoch ein Angebot, das direkt von der Deutschen Bahn bereitgestellt wird. Somit profitieren die anderen Unternehmen, die am Verkehrsverbund beteiligt sind, nicht direkt davon. Auf ein Verbundticket kann so in der Regel kein BahnCard-Rabatt gewährt werden. Eine Ausnahme bietet die BahnCard 100, mit der man generell alle Züge des Nah- und Fernverkehrs ohne Aufpreis und ohne zusätzliche Fahrkarte nutzen kann.

Es ist jedoch möglich, eine Fahrkarte der Deutschen Bahn für einen bestimmten Abschnitt im Nahverkehr zu kaufen, auch wenn dieser innerhalb des Tarifgebietes eines Verkehrsverbundes liegt. Dabei wird ein BahnCard-Rabatt gewährt, der direkt am Automaten oder am Schalter abgezogen wird. Eine Preisauskunft im Internet ist dabei jedoch leider nicht möglich. Die BahnCard Nahverkehr kann dann jedoch nur im Zug auf dem jeweiligen Streckenabschnitt und nicht etwa im Bus oder in der Straßenbahn genutzt werden.

CityTicket der Deutschen Bahn ab 100km Reiseweg

Wer eine Fahrkarte im Fernverkehr (über 100 Kilometer) mit der BahnCard kauft, kann dieses am Zielort in vielen Städten für eine anschließende Fahrt im öffentlichen Personennahverkehr nutzen. Dies nennt sich City-Ticket und gilt zum jetzigen Zeitpunkt deutschlandweit in 124 Städten. Dieses kostet keinen Cent extra und wird gleichzeitig beim Kauf des Fernverkehrstickets erworben. Dies erkennt man am Aufdruck „+City“ hinter dem auf dem Ticket angegebenen Bahnhof. Das City-Ticket ist für eine Fahrt zum Startbahnhof bzw. für eine Fahrt vom Zielbahnhof zu einer beliebigen Haltestelle gültig. Inhaber einer BahnCard 100, die kein zusätzliches Ticket kaufen müssen, können den öffentlichen Nahverkehr in den teilnehmenden Städten beliebig oft nutzen.

*Alle Angaben ohne Gewähr – Stand 21.01.2018 – Quelle: www.bahn.de*

Weiterlesen
BahnCardBahnCard Geltungsbereiche

BahnCard Schweiz

deutschland-nomade-bahncard-schweiz-min

BahnCard Gültigkeit in der Schweiz

Die BahnCard ist ein Angebot der Deutschen Bahn, mit dem man beim Kauf von Tickets viel Geld sparen kann. So zahlt man dann entweder 25 % oder 50 % weniger oder kann zum Beispiel mit der BahnCard 100 komplett ohne zusätzliche Kosten fahren. Was viele nicht wissen: Die BahnCard kann man auch außerhalb Deutschlands nutzen. Dazu zählt zum Beispiel das Bahnnetz der Schweiz. Wie viel Geld spart man mit der BahnCard in der Schweiz und welche Vorteile und Einschränkungen gibt es zu beachten?

Die schweizer Allianz

Von der Deutschen Bahn, den Schweizerischen Bundesbahnen und den Österreichischen Bundesbahnen wurde die TEE Rail Alliance gegründet. Viele Strecken führen durch mindestens zwei dieser Länder und somit ist es auch sinnvoll, die jeweiligen Angebote miteinander zu verknüpfen. Während Nutzer die Angebote Österreichs und der Schweiz auch in Deutschland nutzen können, funktioniert es umgekehrt genauso. Reisende bekommen mit der BahnCard in der Schweiz einen Rabatt in Höhe von 25 % auf den Flexpreis, wenn die Fahrt grenzüberschreitend ist, also zwischen Deutschland und der Schweiz oder in die entgegengesetzte Richtung läuft. Somit spart man nicht nur bei der Teilstrecke innerhalb Deutschlands, sondern auf der gesamten Strecke. Dabei spielt es keine Rolle, ob man die BahnCard 25, die BahnCard 50 oder die BahnCard 100 besitzt. Gegen Vorlage einer BahnCard 25 erhält man zudem eine Ermäßigung in Höhe von 25 % auf den deutschen Streckenabschnitt des Angebots Sparpreis Europa Schweiz. Die BahnCard 25 erhält man dabei schon für 62 Euro im Jahr (125 Euro in der 1. Klasse) und für Reisende unter 27 für nur 39 Euro (81 Euro in der 1. Klasse).

Sonderkonditionen für Kinder

Zudem werden besondere Angebote für Familien bereitgestellt. Wenn die Erwachsenen über eine grenzüberschreitende Fahrkarte in die Schweiz verfügen, fahren alle Kinder unter 15 Jahren in Begleitung mindestens eines Eltern- oder Großelternteils kostenlos mit. Grenzüberschreitende Fahrten werden zum Beispiel mit dem ICE nach Zürich, Luzern, Tessin oder ins Berner Oberland angeboten, Eurocitys verkehren zum Beispiel nach Graubünden. Wer innerhalb der Schweiz günstig reisen will, kann den Swiss Travel Pass erwerben, mit dem man über einen bestimmten Zeitraum zu günstigen Konditionen das gesamte Netz des Swiss Travel Systems nutzen kann.

*Alle Angaben ohne Gewähr – Stand 13.01.2018 – Quelle: www.bahn.de*

Weiterlesen
BahnCardBahnCard Geltungsbereiche

BahnCard Railplus

deutschland-nomade-bahncard-railplus

BahnCard Railplus

BahnCard Railplus erweitert die Vorteile für Inhaber einer BahnCard oder einer Vorteilskarte der Österreichischen Bundesbahn. Dabei gilt die Staffelung der BahnCard für den internationalen Zusatz nicht in der gleichen Form. Sowohl Inhaber der BahnCard 50 als auch der BahnCard 100 erhalten dieselbe Preisreduzierung wie ein Inhaber der BahnCard 25, nämlich 25 %.

Während sich die Vergünstigungen normalerweise auf das Inland beschränken, erleichtert Railplus Fahrten über Ländergrenzen hinweg. Dies betrifft nicht alle 47 Länder des europäischen Subkontinents, sondern die aktuell (Stand 2017) 28 Mitglieder der Europäischen Union. Doch auch unter den Mitgliedsstaaten gibt es Einschränkungen in Form von Altersbestimmungen.

Welche Länder sind enthalten?

Für Reisende jeden Alters, die Inhaber einer BahnCard sind, wird Railplus in folgenden EU-Ländern angeboten:

  • Belgien
  • Bulgarien
  • Dänemark
  • Finland
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Italien
  • Kroatien
  • Lettland
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Mazedonien
  • Montenegro
  • Niederlande
  • Österreich
  • Polen
  • Rumänien
  • Schweiz
  • Serbien
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Tschechien
  • Ungarn

Fahren Kinder umsonst?

Kinder bezahlen mit Railplus auf den betreffenden Strecken die Hälfte des regulären Preises. Wer als Kind gilt, regeln die Länder souverän. So kann es Unterschiede zwischen den Mitgliedsstaaten geben.

Gibt es Altersunterschiede?

Mit Bahnfahren in Norwegen, Portugal, Schweden und Spanien sparen nur Inhaber einer BahnCard, die jünger als 26 Jahre sind. Diese Vorteile verschwinden während einer 34-jährigen Zeitspanne, die das mittlere Alter umfasst. Am Lebensabend gewährt die Bahn sie wieder. So gilt für alle über 60-jährigen die Ermäßigung von Railplus in Portugal, Schweden, Spanien und Norwegen. Zusätzlich kann sich die ältere Generation über Vergünstigungen an der keltischen See freuen: Die grüne Insel Irland lockt mit 2259 Breitspur durch das drittreichste Land der EU – um Dublin sternenförmig und im Norden nur mit Dieselfahrzeugen.

Die Ermäßigungen gelten allerdings grundsätzlich nicht für den reinen Binnenverkehr des Mitgliedstaates, sondern für die grenzüberschreitende Anreise. Da an den meisten Verkaufsschaltern in den einzelnen Ländern BahnCard Railplus nicht auf den Verkaufspreis angerechnet wird, empfiehlt die Deutsche Bahn, die Rückreise bereits im Vorfeld zu planen und das Ticket in Deutschland zu kaufen. Sicher gilt Railplus für den Flexpreis, welcher in den elektronischen Selbstbuchungsanlagen abrufbar ist.

*Alle Angaben ohne Gewähr – Stand 31.12.2017 – Quelle: www.bahn.de*

Weiterlesen