close

Software

Software für das mobile Arbeiten

Die richtige Software muss jeder für sich finden – ich präsentiere hier meine Lieblingssoftware und erläutere, warum ich was, wie, wo und wann benutze.

Software zur Organisation

Evernote

Mein digitales Gehirn und Organisationsplattform für Büro, Projekte, Kunden, Termine, Mitschriften, Notizen, wichtigen Dokumenten und und und. Ich speichere einfach ALLES in Evernote und liebe die Suchfunktion. In Verbindung mit einem Mac ist das Ganze natürlich NOCH besser und somit kann ich jedem einen Evernote-Account nur wärmstens ans Herz legen. (Mit diesem Link einen Monat Premium umsonst!)

Wunderlist

Für mich die beste TODO-Liste die es (noch) gibt. Ganz klarer Vorteil gegenüber Trello oder anderen Systemen: 1. Wunderlist funktioniert auf jedem Gerät + 2. Wunderliste ist OFFLINE verfügbar und somit für mich unersetzlich für das Arbeiten ohne Internet.
Derzeit ist leider nicht ganz klar wie lange Wunderlist noch auf dem Markt sein wird – Microsoft hat das Unternehmen aufgekauft und eiert seit vielen Monaten hin und her und hat keine wirklich klare Aussage dazu…..so lange es noch geht –> Wunderlist nutzen!:)

XMind

Da ich für meinen Hauptjob immer wieder mal Chatbot-Dialoge strukturieren darf, nutze ich XMind zur Organisation dieser Dialoge, indem ich Organigramme damit erstelle. Auch zum Arbeiten in Mindmaps ein tolles Tool:)

Scrivener

Mein Lieblingsprogramm zum Schreiben von Texten – BEVOR ich sie bei WordPress hochlade. Offline verfügbar und einfach nur zuverlässig!:)

Dropbox

Eine Dropbox gehört zum absoluten Pflichtprogramm für digitale Nomaden und Menschen die mobil arbeiten wollen. Waren die Pakete früher noch relativ begrenzt, erhält man mittlerweile für knapp 99¢ einen Onlinespeicher mit rund 1TB Speicherplatz.
Alleine schon die Möglichkeit Daten per Link direkt aus der Dropbox zu verschicken ist einfach nur effizient und das Teilen von Ordnern an verschiedene Personen hilft dir ungemein bei der Projektarbeit mit mehreren Freelancern. Ein Must-have!

1Password

Jeder kennt das…man muss sich mittlerweile bei jedem Service anmelden, einen Account erstellen oder oder oder. Ich habe bereits vor langer Zeit meine Übersicht über die ganzen Anmeldedaten, Passwörter und Benutzernamen verloren und habe schlussendlich (damals) 60,00€ investiert, um mir diese großartige Software zu kaufen. 1Password speichert deine Passwörter, Kreditkartendetails, Accountdaten und vieles mehr und sorgt dafür, dass du dir nie wieder Zugangsdaten merken musst. Mega!!

Textexpander

Für mich das wahrscheinlich wichtigste Tool für die Effizienssteigerung beim Arbeiten – egal ob mobil oder stationär. Stell dir vor, du hast einen unendlich tiefen Copy-Paste-Modus und musst Dinge nicht jedesmal wieder von Vorne schreiben. Details folgen bald in einem eigenen Blogartikel – diese Software ist ein Masterpiece!

 

Web-Apps für schnelles und sicheres Arbeiten

Google Chrome

Mein Lieblingsbrowser braucht denke ich nicht viele Worte. Jeder Mensch hat da seine eigenen Vorlieben – ich mag den Google Chrome Browser einfach sehr, weil ich ihn gut und einfach mit meinem iPad Pro und meinem iPhone 8 synchronisieren kann.

VPN Unlimited

Wenn man viel unterwegs ist, kann ein VPN-Tunnel wirklich interessant und hilfreich sein. Ich gehe da nochmal später im Detail drauf ein – besorgt euch aber unabhängig davon ein VPN-Tool um auf der sicheren Seite zu sein.

 

Software für die Kommunikation

Mail

Ich mag die Mail App von Apple sehr gerne, da ich ausschließlich auf Mac-Basis arbeite. Bestimmt kann Outlook das ein oder andere – hingegen aber auch andersherum. Ich mag die UX einfach sehr und liebe die Shortcuts. Dazu kommt aber sicherlich nochmal ein Blogartikel;)

Slack

Mein liebstes Business-Kommunikations-Tool ist ganz klar Slack! Man kann kostengünstig und einfach mit vielen Menschen gleichzeitig kommunizieren, Dinge sortieren, Gruppen erstellen und und und. Neben Basecamp mega gut für Projekte, bei denen viele Freelancer zusammen an einer Sache arbeiten. Love it!:)

Skype

Wer Skype nicht hat, kann als digitaler Nomade eigentlich kaum überleben. Die Software macht weltweite kostenlose Kommunikation möglich und wird von mir regelmäßig für Videokonferenzen genutzt. Wider erwarten benutze ich Skype aber nicht als Messenger – ich finde die UX da einfach nicht gut und habe die Software lieber für Video- oder Telefon-Konferenzen.

TeamViewer

Ein großartiges Tool das ich immer dann benutze, wenn ich Zugriff auf einen externen Rechner benötige – meistens vom Kunden – und mit meiner Maus/Tastatur dort etwas einrichten muss. Oft geht das einfach viel viel schneller, als wenn ich stundenlang am Telefon erkläre: „Jetzt oben links klicken…dann da klicken…“ 😉

 

Software für Grafik / Media

Photoshop + Lightroom

Als ehemaliger Fotograf sind diese beiden Schätze natürlich auf meiner Liste. Die Kombination ist unschlagbar, da ich Fotos für meine Webprojekte bearbeiten kann und gleichzeitig noch auf meine alten Datenbanken mit zigtausend Fotos zugreifen kann.
Adobe bietet extra ein Adobe Foto-Abo als Cloud-Solution für einen schmalen Taler an. Stand 01.04.18 – 11,89€*.

GarageBand

Mein Aufnahmeprogramm für den Podcast des Deutschland-Nomaden. Hiermit nehme ich – gemeinsam mit meinem Rode SmartLav meinen Podcast auf, schneide und mische ihn und exportiere ihn dann auch in eine Soundfile, welche ich dann jede Woche hochlade.

ClipGrab

Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob ich das Programm hier promoten sollte, 😀 Aber ich lasse einfach mal den Download-Link weg und weise darauf hin, dass ich mit diesem Programm eine Lösung gefunden habe, YouTube Videos vor einer Reise auf meinem Rechner zu speichern. Wirkt Wunder bei Langstreckenflügen wenn man keine Lust hat 17,90€ für das WLAN auszugeben oder einfach mal wieder Abends im Zug sitzt und eine Doku sehen möchte, weil der Tag schon ätzend genug war. Ob das ganze legal ist oder nicht, kann ich nicht sagen – entscheidet dann bitte jeder für sich selbst.

FileZilla

Das schnellste und einfachste FTP-Programm, dass ich kenne. Ein muss für jeden der eine Website pflegt und ein CMS wie WordPress oder Typo3 verwendet. Einfach Filezilla runterladen, Server einrichten und loslegen.