close

BahnCard Preise

BahnCardBahnCard Preise

BahnCard eCoupon

deutschland-nomade-bahncard-ecoupon

BahnCard eCoupon – Was ist das?

Im Rahmen von Aktionen werden auf der Internetseite www.bahn.de der Deutschen Bahn AG regelmäßig BahnCard eCoupons verschenkt. Diese Gutscheine können dann beim Kauf eines Tickets online eingelöst werden.

Die Einlösung des Gutscheins

Um den BahnCard eCoupon Gutschein einzulösen, können sich (potenzielle) Kunden online bequem eine für sie passende Zugverbindung heraussuchen. Hierfür können die individuellen Suchkriterien, wie zum Beispiel die gewünschte Uhrzeit der Abfahrt oder die Personenanzahl, mit aufgenommen werden. Im Anschluss zeigt das System mögliche in Frage kommende und den Suchkriterien entsprechende Verbindungen an. Der Bahnkunde hat dann die Möglichkeit, die Fahrt zu reservieren und auch im Buchungsverlauf eine BahnCard zu erwerben.

Um einen eCoupon einlösen zu können, muss der Kunde bereits einen persönlichen Kundenaccount haben. In diesen muss er sich für die Einlösung des Gutscheins mit der Eingabe seines Benutzernamens und seines Passworts einloggen. Im Anschluss können Sitzplatzreservierungen vorgenommen werden. Falls eine andere Person als der registrierte Bahnkunde die Reise antreten soll, können die Daten des Reisenden eingeben werden. Kunde bleibt jedoch stets der registrierte Bahnkunde.

Zum Ende des Buchungsvorgangs kann der Kunde die Zahlungsweise auswählen. Um per Lastschriftverfahren zahlen zu können, muss der Kunde für diese Zahlungsart bereits freigeschaltet sein. Um den eCoupon Gutschein einlösen zu können, kann der Kunde auf „Gutschein einlösen“ klicken. Anschließend kann ausgewählt werden, dass ein eCoupon Gutschein eingesetzt werden soll. Der Code kann in ein dafür vorgesehenes Feld eingetragen werden. Vor dem finalen Buchen unter Berücksichtigung des Gutscheins, kann die Buchung in einer gesonderten Ansicht noch einmal in Ruhe auf ihre Richtigkeit überprüft werden. Im Anschluss kann dann verbindlich gebucht werden.

Die Buchungsbestätigung ist auf dem PC speicherbar und kann bequem ausgedruckt werden. Alternativ können sich Kunden die Fahrkarte auch papierlos über die App „DB Navigator“ im jeweiligen Kundenkonto auf ihrem Handy anzeigen lassen. Während der Fahrt kann die App-Bestätigung bei einer Fahrkartenkontrolle das Ticket in Papier- oder Plastikform ersetzen.

Unterschied zum „normalen Gutschein“

Kunden sollten den eCoupon Gutschein nicht mit dem regulären Gutschein Angebot der Deutschen Bahn verwechseln. Im Rahmen des Kaufs eines „normalen Gutscheins“ kann der Kunde einen Gutschein ab einem Wert von 5 Euro kaufen. Insbesondere bietet sich der Kauf dieses Gutscheins als Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk an.

Weiterlesen
BahnCardBahnCard Preise

BahnCard 1. Klasse

deutschland-nomade-bahncard-1-Klasse

BahnCard 1.Klasse

Mit einer BahnCard, der Rabattkarte der Deutschen Bahn, können Kunden nicht nur in der zweiten Klasse Geld sparen. Auch für das komfortable Reisen in der ersten Klasse der Deutschen Bahn gibt es die Möglichkeit den Rabatt der BahnCards zu nutzen. Dazu bietet die Bahn daneben der BahnCard für die zweite Klasse auch eine BahnCard 1 Klasse an. So können Kunden bequem in der ersten Klasse Platz nehmen und dabei jeweils 25 Prozent oder 50 Prozent sparen. Auch die BahnCard 100, mit der Fahrgäste ein ganzes Jahr ohne Ticketkauf mit der Bahn fahren können, ist für die erste Klasse verfügbar.

Was sind die Vorteile der BahnCard 1.Klasse?

Wer erster Klasse mit der Bahn reist, kann seine Reise bequem genießen. Neben bequemeren Sitzen und mehr Beinfreiheit gibt es auch einen Service am Platz und einige andere Annehmlichkeiten. Ein weiterer Vorteil der ersten Klasse ist, dass die Wagen meist nicht so voll sind wie die der zweiten Klasse. Weniger Fahrgäste bedeuten eine ruhigere Reise. Kostenloses WLAN ohne beschränktes Datenvolumen und kostenlose Zeitungen sind ebenfalls Passagieren der ersten Klasse vorbehalten.

Welche BahnCard 1.Klasse lohnt sich?

Wer beim Ticketkauf für die erste Klasse besonders sparsam ist, profitiert von der perfekten Kombination aus der BahnCard für die erste Klasse und dem Sparpreis der Deutschen Bahn. Auf Sparpreise in Kombination mit einer BahnCard gibt es grundsätzlich einen Rabatt von 25 Prozent. Wer regelmäßig zu dieser günstigen Variante für sein Ticket greift, hat daher mit einer BahnCard 25 für die erste Klasse das richtige Produkt. Wer dagegen auf die Flexibilität der Tickets zum sogenannten Flexpreis (früher Normalpreis) angewiesen ist und häufig mit dem Zug fährt, kommt dagegen mit einer BahnCard 50 besonders gut weg. Wenn die Fahrt mit dem Fernverkehr zum Tagesgeschäft gehört und der Komfort der ersten Klasse eine Selbstverständlichkeit ist, dann ist die BahnCard 100 First das passende Modell. Mit der BahnCard 100 reisen Kunden 12 Monate lang ohne Ticket mit der Bahn und genießen außerdem zahlreiche andere Vorteile. Mit der BahnCard 1 Klasse ist auch die Teilnahme am Bonusprogramm der Deutschen Bahn möglich.

*Alle Angaben ohne Gewähr – Stand 21.01.2018 – Quelle: www.bahn.de*

Weiterlesen
BahnCardBahnCard Preise

BahnCard My BahnCard Unterschied

deutschland-nomade-bahncard-mybahncard-unterschied-min

BahnCard My BahnCard Unterschied

Keine Frage: Die BahnCard ist enorm praktisch, da man mit ihr auf Nah- und Fernverkehrsstrecken der Deutschen Bahn bares Geld spart. Wer sich jedoch zum ersten Mal über die BahnCard informiert, wird vielleicht überfordert sein. Schließlich bietet die Deutsche Bahn neben der normalen BahnCard auch noch die My BahnCard an. Die My BahnCard ist dabei die Karte für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unter 27 Jahren. Doch wo liegt zwischen BahnCard und My BahnCard der Unterschied?

Wenn man von der BahnCard spricht, ist eigentlich nur die BahnCard für alle Menschen ab 27 gemeint. Diese gibt es in drei Ausführungen: BahnCard 25, BahnCard 50 und BahnCard 100. Die Zahl gibt dabei stets an, wie viel Geld man beim Kauf eines Tickets spart. Im Preis liegt zwischen BahnCard und My BahnCard der Unterschied. Die My BahnCard 25 kostet für Personen unter 27 Jahren nur 39 Euro (81 Euro in der 1. Klasse), während die My BahnCard 50 nur 69 Euro (252 Euro in der 1. Klasse) kostet. Studenten, Auszubildende und Jugendliche verfügen meist noch nicht über ein hohes Einkommen, jedoch sollen sie mit dem günstigen Tarif der My BahnCard ebenfalls mobil bleiben und beim Kauf der Tickets Geld sparen. Eine My BahnCard 100 gibt es übrigens nicht. Ansonsten genießt man mit der My BahnCard alle Vorteile von der normalen BahnCard, wie zum Beispiel bahn.bonus Punkte, City-Tickets bei Fernverkehrtickets oder auch die Teilnahme am Carsharing.

*Alle Angaben ohne Gewähr – Stand 21.01.2018 – Quelle: www.bahn.de*

Weiterlesen
BahnCardBahnCard Preise

BahnCard zur Probe

deutschland-nomade-bahncard-zur-Probe

Die BahnCard zur Probe

Für viele Fahrgäste der Deutschen Bahn lohnt sich die Anschaffung einer BahnCard. Wer regelmäßig Bahn fährt kann mit der Rabattkarte viel Geld sparen. Doch, wie die Bahn schon in ihrer Werbung verspricht, lohnt sich die BahnCard häufig schon bei nur einer Fahrt. Wer allerdings nur einmal im Jahr mit dem Zug fährt, möchte nicht unbedingt eine BahnCard für ein Jahr im Abonnement kaufen. Eine gute Alternative ist hier die BahnCard zur Probe.

Die BahnCard zur Probe wird von der Deutschen Bahn regelmäßig zu unterschiedlichen Konditionen und unterschiedlichen Preisen angeboten. Hier wurde zusammengefasst, was man über die Probe BahnCard unbedingt wissen muss.

Für wen lohnt sich die Probe BahnCard?

Wer eine Reise mit der Deutschen Bahn plant, sollte sich den Fahrpreis einmal mit BahnCard-Rabatt ausrechnen lassen und dann einmal ohne Rabatt anzeigen lassen. Liegt die Differenz zwischen diesen Preisen unter den Kosten für eine BahnCard zur Probe, lohnt sich die Anschaffung. In der Regel ist das bereits bei einer Fahrt der Fall.

Eine Probe-BahnCard ist normalerweise drei Monate lang gültig. In dieser Zeit kann sie wie eine ganz normale BahnCard benutzt werden, mit allen Vergünstigungen zum Beispiel in Parkhäusern oder im IC Bus. Auch die Teilnahme am Bahnbonus Programm ist mit einer Probe-BahnCard möglich.

Was muss man bei einer ProbebahnCard beachten?

Wer eine Probe-BahnCard im Anschluss an die Probezeitraum weiter nutzen möchte, muss nichts weiter tun. Die BahnCard wird im Abonnement bestellt und verlängert sich automatisch. Der Restbetrag wird dann entweder vom Konto eingezogen, wenn eine Einzugsermächtigung ausgestellt wurde. Andernfalls sendet die Bahn eine Rechnung.

Wer die Probe-BahnCard nach Ablauf der Probezeit nicht weiter nutzen möchte, muss fristgerecht eine formlose schriftliche Kündigung an die Deutsche Bahn senden. Die Kündigungsfrist beträgt sechs Wochen. Wer bereits zu Beginn weiß, dass er die BahnCard nicht länger nutzen möchte, sollte die Kündigung unmittelbar nach Bestellung oder Erhalt der BahnCard abschicken. So geht die Kündigung nicht vergessen und man landet nicht ungewollt in einem Jahresabonnement.
Für eine fristgerechte Kündigung muss das Kündigungsschreiben innerhalb der sechswöchigen Frist bei der Deutschen Bahn eintreffen.

Weiterlesen
BahnCardBahnCard Preise

BahnCard Sparpreis

deutschland-nomade-bahncard-sparpreis

BahnCard Sparpreis – Eine perfekte Kombination

Bahnfahren schont die Umwelt – und den Geldbeutel. Ganz besonders viel können Kunden der Deutschen Bahn mit der Kombination aus Preis und BahnCard Sparpreis und sparen. Ob BahnCard 25 oder BahnCard 50, auf Sparpreisangebote gibt es immer 25 Prozent Rabatt. So kostet ein Ticket von Berlin nach Frankfurt mit einem Sparpreis von 29,90 Euro und einem BahnCard-Rabatt von 25 Prozent nur noch 22,40 Euro. BahnCard und Sparpreis sind damit eine perfekte Kombination.

Was ist die BahnCard der Deutschen Bahn?

Die BahnCard ist eine Kundenkarte der Deutschen Bahn. Für eine feste Jahresgebühr gewährt das Unternehmen Inhabern der Karte einen Rabatt von 25 oder 50 Prozent auf den Ticketpreis. 50 Prozent Rabatt gibt es auf den sogenannten Flexpreis (früher Normalpreis). Inhaber der BahnCard 50 kommen beim Kauf eines günstigen Sparpreis-Tickets dennoch in den Genuss von 25 Prozent Rabatt. Neben dem Rabatt bei jedem Ticketkauf können Inhaber einer BahnCard zusätzlich Bonuspunkte sammeln. Für jeden Euro gibt die Bahn einen Punkt. Diese können dann zum Beispiel in eine Freifahrt umgetauscht oder gegen eine andere Prämie eingelöst werden.

Was ist der BahnCard Sparpreis?

Der Sparpreis ist ein besonders günstiges Ticket für Fahrten im Fernverkehr der Deutschen Bahn. Anders als beim sogenannten Flexpreis sind Inhaber von Sparpreis-Tickets an eine bestimmte Verbindung gebunden und können nicht auf einen anderen Zug wechseln. Diese Bindung gilt allerdings nur für das Fernverkehrsmittel, also ICE, IC oder EC. Zubringende oder anschließende Nahverkehrszüge können frei gewählt werden. Auf kurzen Strecken bis 250 Kilometer gibt es das Ticket bereits ab einem Preis von 19,90 Euro. Kommt noch ein BahnCard Rabatt obendrauf ergibt sich ein Preis von 14,90 Euro für die Kombination aus BahnCard und Sparpreis. Wer nicht nur Geld sparen, sondern auch komfortabel reisen möchte, kann mit einer BahnCard für die erste Klasse und einem 1. Klasse Sparpreis-Ticket zu besonders niedrigen Preisen erstklassig reisen.
*Alle Angaben ohne Gewähr – Stand 13.12.2017 – Quelle: www.bahn.de*
Weiterlesen
1 2 3
Page 3 of 3